Cookies ermöglichen die bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

News

Alle News

Damovo gibt zum 31. Januar 2016 ein sehr gutes Ergebnis für das zurückliegende Geschäftsjahr bekannt

London, 28. April 2016 – Damovo, einer der führenden Anbieter für Unified Communications- und Collaboration (UCC) -Lösungen, hat heute für sein erstes Gesamtgeschäftsjahr, seit der Übernahme durch Oakley Capital Private Equity II („Oakley“) im Januar 2015, Umsätze in Höhe von € 92 Millionen und ein Ertragswachstum von 24 % bekannt gegeben. Das Unternehmen ist mit seiner ‚Buy-and-Build‘-Strategie auf dem richtigen Weg, um die Jahresumsätze auf € 200 Millionen wachsen zu lassen und innerhalb der nächsten zwei bis vier Jahre ein führender Anbieter von Unified Communications (UC) in Europa zu werden.

Das vorläufige, ungeprüfte Ergebnis des Gesamtjahres enthält:

  • Umsätze von € 92 Millionen - ein Anstieg um 12 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
  • EBITDA von € 7,1 Millionen - ein Anstieg um 24 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum
  • Auftragseingänge von € 103 Millionen in neuen Geschäftsfeldern - bestes Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte
  • >10 % organisches Wachstum trugen zu € 8,5 Millionen an Bruttoumsätzen bei
  • Wachstum in allen Lösungsbereichen, mit der stärksten Performance in UC, Wi-Fi und Global Managed Services
  • Expansion an allen Märkten mit dem stärksten Umsatzwachstum in Deutschland und Benelux
  • „Wir haben unser erstes Geschäftsjahr seit der Übernahme mit einer sehr positiven Dynamik abgeschlossen“, sagt Glen Williams, Chief Executive Officer von Damovo. „Es ist eine starke Leistung des Konzerns mit exzellenten Ergebnissen in allen Geschäftsbereichen. Die Kennzahlen spiegeln unseren Fortschritt im Turnaround eines Geschäfts wider, das vorher unter unzureichenden Investitionen litt. Unsere Strategie der Wachstumsinvestitionen zur Schaffung eines leistungsfähigen Umfelds für die Geschäftsentwicklung und einer engagierten Mitarbeiterkultur trägt nun Früchte.“

    Im August 2015 übernahm Damovo das Unified Communications Geschäft des Centre de Télécommunications et Téléinformatiques Luxembourgeois („CTTL“) und signalisierte damit seinen Einstieg in den luxemburgischen Markt. Ebenso wurde ein Handelsunternehmen in Österreich aufgestellt. Diese neuen Unternehmen ergänzen sowohl die bereits vorhandene operative Präsenz Damovos in Deutschland, der Schweiz, Belgien, Polen und Irland als auch ihr Global Services Geschäft mit weltweiter Präsenz.

    Mehr Wachstum

    Der Fokus auf organischem Wachstum in den Schlüsselmärkten, neuen Produkteinführungen, Cross-Selling Aktivitäten und Top-Partner Akkreditierungen haben es ermöglicht, wichtige Meilensteine im zurückliegenden Geschäftsjahr zu erreichen. Sie umfassen den Abschluss des bis dato größten Managed-Services-Vertrages in Deutschland und die Entwicklung der bisher stärksten Sales-Pipeline mit einem Wert von über € 200 Millionen.

    Williams kommentiert: „Wir haben stark in unsere Vertriebsteams investiert, um von einem wachsenden Markt und den notwendigen Investitionen unserer gegenwärtigen und potenziellen Kunden in Unified Communications Technologien und WiFi zu profitieren. Dies umfasst auch die wachsende Nachfrage nach integrierten, globalen Kommunikationslösungen. Wir sehen enorme Möglichkeiten, der beste Anbieter in diesen Wachstumsfeldern zu werden, weil Unternehmen nach besseren Kollaborationsmöglichkeiten und erhöhter Produktivität bei gleichzeitiger Kostenreduzierung streben.

    „Unser Damovo Global Services Geschäft hat auch von seinem Fokus auf Systemintegrationspartner profitiert. Diese schätzen unsere Fähigkeit, Sprach- und Datensysteme an verschiedenen internationalen Standorten zu managen und gleichzeitig Kosteneinsparungen zu realisieren.“

    „Unser Wachstum beruht auf einer grundsoliden Kundenzufriedenheit, aus der eine eindrucksvolle Kundenbindungsrate von 95 %, über einen Zeitraum von 12 Monaten, resultiert.“

    Vereinfachung des Geschäfts

    „Besonders freut es uns, ein zweistelliges Umsatzwachstum vorweisen zu können, ohne dass dies zu einem Gesamtanstieg in unseren Betriebskosten geführt hat. Dies resultierte in einem grundlegenden Umsatzwachstum von 24 %“, führt Williams fort.

    „Wir haben dies unter anderem durch die Straffung und Ausrichtung unseres Geschäftes in den drei Kernregionen - Central (DACH und Polen), Benelux sowie Global & Ireland - erreicht. Wir haben in Management- und Informationstechnologie investiert, um unsere Produktivität zu steigern und eine Basis für nachhaltiges Wachstum zu erschaffen. Wir haben die Funktionen des Group Operations und Commercial Directors etabliert, konzernweite CRM- und ERP-Systeme eingeführt und unsere sehr engen Beziehungen zu Technologiepartnern wie Avaya, Cisco und Mitel weiter ausgebaut. Dazu gehört auch, dass wir weltweit das erste Unternehmen sind, das den Mitel Platinum Integrator Partner Status verliehen bekam.“

    Der Plan für das gegenwärtige Geschäftsjahr sieht ein beschleunigtes Wachstum mit Umsätzen von weit über € 100 Mio. vor

    „Dies sind spannende Zeiten für Damovo", sagt Williams. „Nach den ersten drei Monaten dieses Geschäftsjahres sind wir auf dem besten Weg, unser aktuell geplantes Umsatzwachstum und unser angestrebtes EBITDA-Wachstumsziel von mehr als 20 % zu erreichen.

    „Wir haben ein dynamisches und gut geschultes Team gebildet, eine leistungsfähige Umgebung geschaffen und unsere Geschäftsprozesse optimiert. Und obwohl wir in einem hart umkämpften Markt tätig sind, glauben wir, dass wir über wesentliche Vorteile in der Leistungserbringung für große Unternehmen in Europa und auf der ganzen Welt verfügen. Mit unserem Plan, eines der führenden Unified Communications Unternehmen in Europa zu werden – sowohl organisch als auch durch präzise ausgewählte Firmenübernahmen - sind wir auf gutem Wege.“

    „In diesem Jahr konzentrieren wir uns auf Business Transformation, da wir von unseren Systeminvestitionen im letzten Jahr profitieren möchten. Darüber hinaus steht die Erzielung einer exzellenten Kundenzufriedenheit im Fokus. Wir starten mit unserem Programm 'Voice of the Customer' (‚Stimme des Kunden‘), um ein noch besseres Verständnis für die Bedürfnisse unserer Kunden zu entwickeln, innovative Services abzuleiten und somit eine Führungsposition im Kundenservice zu erreichen. Wir werden auch Vorteile aus unserem neuen, rund um die Uhr verfügbaren Global Network Operations Center (NOC) ziehen, das im letzten Monat in Polen eröffnet wurde."

    Vielversprechende Aussichten

    „Die Zukunft sieht in der Tat sehr vielversprechend aus“, schlussfolgert Williams. „Die makroökonomischen Bedingungen sind relativ günstig, denn unsere Branche und unser konkurrenzfähiges Leistungsversprechen - grundsolide Technologie, höchste Partnerakkreditierungen, termingerechte Lieferung und marktführende Managed Services – ermöglichen uns ein Wachstum, das weit über den wirtschaftlichen Prognosen liegt.“